ZEW Lunch Debates

Europe's Digital Future: Prospects and Challenges

Mehr Produktivität, mehr Innovationen, mehr Wachstum – der digitale Wandel verspricht gewinnbringende Vorzüge. Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) verbinden dabei nicht nur Menschen, sondern zunehmend auch Arbeitsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Europäische Kommission hat deshalb die "Digitale Agenda für Europa" ins Leben gerufen – ein Appell an die EU-Mitgliedstaaten, sich bis zum Jahr 2020 international wettbewerbsfähig aufzustellen. Ist Europa damit auf dem richtigen Weg, um den Googles, Amazons und Facebooks dieser Welt die Stirn zu bieten? Wie sich die EU bei der Digitalisierung auf supranationaler und einzelstaatlicher Ebene macht, steht im Mittelpunkt der nächsten ZEW Lunch Debate am 17. Februar 2016 in der Brüsseler Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der EU.

Mit welchen Chancen und Herausforderungen die EU und ihre Mitglieder dabei rechnen können und müssen, diskutieren bei der ZEW Lunch Debate zum Thema "Europe's Digital Future: Prospects and Challenges"

  • Prof. Dr. Irene Bertschek, Leiterin des IKT-Forschungsbereichs am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)

  • Lucilla Sioli, Ph.D., Referatsleiterin „4. Europäisches Semester und Wissensbasis“ bei der Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien (DG Connect) der EU-Kommission

  • Laurent Zibell, Ph.D., politischer Berater für Technologie, Innovation und IKT im europäischen Zweig des weltweiten Gewerkschaftsverbands IndustriALL

ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest moderiert die Podiumsdiskussion im Anschluss an eine Präsentation von Prof. Dr. Irene Bertschek zum Thema der Veranstaltung.

Anmeldung

Auf persönliche Einladung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an lunchdebates@zew.de.

Hintergrund

Bei der Diskussionsreihe ZEW Lunch Debates kommen seit 2014 Experten zusammen, um zur Mittagszeit aktuelle wirtschaftliche Herausforderungen in Europa zu diskutieren. Die regelmäßig in Brüssel stattfindende Veranstaltung bietet Gelegenheit zur kontroversen, offenen und engagierten Debatte.

Mehr lesen

Veranstaltungsort

Brüsseler Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der EU
62,Belliardstraat 60
1000 Brussel
Belgien
Top