Das Jahr beginnen

... mit Jason Dunlop

"Neujahr im Büro fängt bei mir immer mit einem (fast) leeren Terminkalender an, aber bald drängen Projekte, Termine mit Gastwissenschaftlern und Veranstaltungen hinein. Mein Forschungsgebiet am Berliner Naturkundemuseum sind fossile Spinnentiere. Diese Zeugen der Vergangenheit werden eher selten und oft nur durch Zufall gefunden. Damit verbunden ist eine große Ungewissheit für das kommende Jahr – landet ein Bild von etwas Spektakulärem in meinem Posteingang? – was Flexibilität in der Arbeitsplanung erfordert. Das allgemeine Ziel ist immer dasselbe: Ich will wissen, seit wann es Spinnen, Skorpione, Milben und so weiter gibt. Zu diesem Zweck pflege ich eine Webseite mit allen 2.332 bekannten fossilen Spinnentierarten, die im Januar und Juli aktualisiert werden muss.

Als Grundschüler schrieb ich einmal, dass ich in meinem späteren Leben Wissenschaftler werden will. Diese Zeilen hängen immer noch bei mir im Büro. Mich beeindruckt der Entdeckergeist kleiner Kinder, und als Vater zweier Söhne nutze ich die Möglichkeit, diesen tagtäglich zu fördern. Als Naturforscher möchte ich die wachsende Neugier, die ich in ihren Augen sehe, bewahren.

Fabian Zapatka Füllt sich immer sehr schnell: Der neue Terminkalender von Jason Dunlop

Meine Kinder sollen nie aufhören, nach dem Wieso und Warum zu fragen. Ich freue mich schon auf den Frühling, wenn wir zusammen in den Garten gehen werden und vielleicht einen Weberknecht an der Mauer finden. Dann kann ich meinem älteren Sohn sagen, weißt du, die Tiere gab es vor 410 Millionen Jahren – und dein Papa hat den Beweis dafür gefunden."

Zur Person

Jason Dunlop ist Kurator für Spinnentiere am Museum für Naturkunde Berlin.

Profilseite von Jason Dunlop am Museum für Naturkunde Berlin

Top