Denkpause

Auf der Suche nach guten Ideen …mit Werner Kloas 

„Am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei leite ich die Abteilung Ökophysiologie und Aquakultur. Das macht viel Spaß, bringt aber auch viele administrative Routinearbeiten, Gutachten, Anträge, Prüfungen, Publikationen und Betreuung mit sich. Viel Arbeit macht auch mein Lieblingsprojekt, die Aquaponikforschung – die kombinierte nachhaltige Fisch- und Gemüsezucht. In unserem großen EU-Projekt INAPRO, auch als Tomatenfisch bekannt, gibt es zu diesem Thema viele Partner, Diskussionen und komplexe Fragestellungen. Durch den hohen Workload leidet dann natürlich auch mal die Kreativität.

Um den „kreativen Akku“ wieder aufzuladen, bewege ich mich aber nicht weit von meinem Lieblingsthema weg, denn ich bin leidenschaftlicher Hobby-Gärtner und Angler. Ich habe das große Glück, direkt am Wasser wohnen zu dürfen – und kann aus dem Garten angeln. Hierbei ist aber eher der Weg das Ziel, weniger die Beute. Ansonsten mähe ich gern den Rasen oder pflege das Bio-Gemüse auf unserem Hügelbeet. Es freut die ganze Familie, wenn wir dann für ein kontemplatives Kochen – meine andere Leidenschaft – frische Tomaten, Zucchini, Salat und Kräuter ernten. Vorausgesetzt, ich habe nicht mal wieder vergessen, die Toreinfahrt zu schließen. Sonst kommen nämlich die berüchtigten Berliner Wildschweine und holen sich ihren Anteil...“

Macht den Kopf frei: Angeln, Salat pflücken, Kräuter ernten - alles im eigenen Garten.

Zur Person

Werner Kloas ist Leiter der Abteilung Ökophysiologie und Aquakultur am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Profilseite von Werner Kloas beim IGB

Mehr lesen

„Der Tomatenfischer“

Top